Natürlicher Tapetenkleister mit hoher Klebekraft von Auro

Die Marke Auro hat unter dem Dach der Bioraum GmbH einen natürlichen Tapetenkleister auf den Markt gebracht, der nicht nur mit seinen Eigenschaften, sondern auf den zweiten Blick auch mit seinem Preis überzeugen kann.

Das Unternehmen hat sich als eines der ersten der Herstellung und dem Vertrieb von Naturfarben verschrieben und somit seine ökologische Ausrichtung komplett in den Bereich Farben, Lacke, Öle, Putz, Lasuren und Reinigungsmittel gelegt – alles Bio und alles in einer super Qualität.

So überzeugt auch der natürliche Tapetenkleister nicht nur durch seine hohe Klebkraft, sondern auch durch einen angenehmen Preis – nicht nur für umweltbewusste Käufer.

Weniger ist manchmal mehr – vor allem bei den Inhaltsstoffen

Wenn man sieht, dass die 200-Gramm-Packung natürlicher Tapetenkleister von Auro sage und schreibe fast 14,00 € kostet (Stand Dezember 2016), kann man schon mal ganz kurz die Luft anhalten. Allerdings lohnt sich an dieser Stelle ein Blick auf das Kleingedruckte, denn dann wird klar, dass diese 200 Gramm für eine Fläche von 100 qm reichen, was den Preis natürlich erheblich relativiert.

Der natürliche Tapetenkleister besteht zu 100% aus Methyzellulose und ist somit besonders auch zum Basteln mit Kindern geeignet, da laut Auro keine bedenklichen Inhaltsstoffe enthalten sind.

Für welche Tapeten kann ich den natürlichen Tapetenkleister verwenden?

Auro empfiehlt diesen Kleister für leichte über mittelschwere, bis schwere Tapeten und die hohe Klebkraft gibt dem Hersteller recht. So kann der Kleister für alle Papiertapeten, wie zum Beispiel auch Raufasertapete verwendet werden.

Nicht geeignet ist der Kleister von Auro für alle vinylgeschäumten Tapeten. Hier muss der Verbraucher auf spezielle Kleister im Handel zurückgreifen.

Wie wird der Natur-Tapetenkleister von Auro verarbeitet

Der natürliche Tapetenkleister muss in kaltes Wasser eingerührt werden und darf vor dem Auftragen keine Klumpen mehr enthalten. Nach dem Anrühren muss er zunächst eine Stunde quellen, bevor er weiterverarbeitet werden kann. Nur so kann seine volle Klebkraft gewährleistet werden.

Anschließend sollte er möglichst bei Zimmertemperatur aufgetragen werden. Die Decken oder Wände sollten vor dem Aufbringen der Tapete vorgekleistert werden. Anschließend dann die Tapete kleistern und wirken lassen. Danach können sie auf die Wand aufgebracht werden.

Was ist sonst noch bei der Verarbeitung des Tapetenkleisters zu beachten?

Der natürliche Tapetenkleister erreicht seine Endhärte zwar erst nach 5 Tagen, kann jedoch bereits nach 24 bis 48 Stunden überstrichen werden.

Außerdem erstaunt es, dass er trotz seiner natürlichen Eigenschaften auch für die Verarbeitung auf einer Tapeziermaschine geeignet ist. Das, und auch die zu bearbeitende Fläche von 100 qm pro Packung, machen den Kleister nicht nur für den Heimwerker, sondern auch für den Einsatz auf größeren Flächen sehr attraktiv.

Auch super: Nach dem Anrühren bleibt der Kleister noch ganze drei Tage bei Erhaltung seiner vollen Klebekraft verwendbar.

Ein sehr gutes Produkt für Mensch und Umwelt

Wer sich nicht gleich vom scheinbar hohen Preis des natürlichen Auro-Tapetenkleisters abschrecken lässt, bekommt ein wirklich sehr gutes Produkt mit einer hohen Klebkraft und das ohne die Verwendung schädlicher Inhaltsstoffe.

So ist gerade für Allergiker oder sehr empfindliche Menschen der Kauf eine echte Alternative. Doch auch, wer Wert auf Nachhaltigkeit legt und nicht nur seinen Räumen, sondern auch der Umwelt Gutes tun will, ist mit dem Kauf dieses Produktes gut beraten.